Filmclub Hilden e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Herzlich willkommen
beim Filmclub Hilden e.V. !

Wir sind eine reine Amateurvereinigung und politisch, konfessionell sowie beruflich neutral. Der Zweck des Vereins besteht im engen Zusammenschluss interessierter Film- und Video-Amateure in Hilden und Umgebung sowie die Förderung des internationalen Amateurfilm- und Videowesens. Seine Ziele liegen auf kulturellem, künstlerischem und technischem Gebiet. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Termine
Regelmäßige FCH-Treffen: in jeder geraden Kalenderwoche um 17 Uhr im Theatersaal des Haus Horst

hier geht es zum .... Mitglieder-Login für die vereinsinternen Seiten

Jahrestreffen 2017
23.08.2017
Zum traditionsreichen Termin fanden sich die Clubmitglieder mit ihren Ehefrauen im "Benrather Stübchen" von Haus Horst ein. In seiner Begrüßungsrede konnte Uwe Nothmann auf über 10 Jahre FCH hinweisen, in denen gemäß der Gründungsabsicht sich die Mitglieder sowohl in der vorhandenen Filmtechnik als auch in ihren Filmkenntnissen entwickelt und einander angepasst haben. Zum Ausdruck kam dies in der anschließend präsentierten Auswahl einiger Kurzfilme im Theatersaal des Hauses. Eine besonders engagierte "Abteilung" des FCH stellt seit langer Zeit die Fotogruppe dar. Mit einer beachtlichen Fotoschau blickte sie auf 10 Jahre Clubgeschichte zurück. Zwischen den Vorträgen boten der Nachmittagskaffee und das spätere Abendessen gemütliche Stunden mit ausreichend Gelegenheit zum geselligen Gedankenaustausch.
De Bericht der Rheinischen Post lesen Sie -> hier.

VollbildWeiterPlayZurück

FCH-Treffen
04. Januar 2017
Die regelmäßigen Treffen des FCH im Wohnstift Haus Horst beginnen zukünftig nicht mehr um 18 Uhr, sondern vierzehntägig bereits um
17 Uhr.

Jahresfahrt 2016
28. September 2016
Nahezu 116 Jahre nach der ersten Probefahrt der
Wuppertaler Schwebebahn unternahm der Filmclub Hilden eine kleine Reise mit dem Prunkstück der Sammlung: dem Kaiserwagen. Diesen benutzte Kaiser Wilhelm II mit seiner Auguste Viktoria am 24. Oktober des Jahres 1900 und eröffnete damit ein legendäres Verkehrsmittel, welches auf der Welt nach wie vor einmalig ist. Wobei der Begriff Schwebebahn natürlich etwas übertreibt; bekanntlich hängt man an schnöden Stahlschienen. Aber egal, der FCH genoss diesen Ausflug bei Kaffee und Kuchen in luftiger Höhe, gut informiert von zwei redseligen, fein kostümierten Begleiterinnen. Diese wussten Einiges an Geschichten aus dem Leben der Industriestadt und so manches Döneken zu erzählen.
Zum Abschluß des Tages begab sich die Gesellschaft in die bewährte Atmosphäre des Haus Fabry in Hilden, wo noch vergnügliche Stunden bei gutem Essen verbracht wurden.
Übrigens: Einen Film von Hannelore Schlüter gibt es in der Cinemathek zu sehen!

Jahrestreffen 2016
28.06.2016
Bei der Suche nach einem passenden "Tagungsort" fiel die Wahl in diesem Jahr auf ein Langenfelder Landhotel, in dem sich der Filmclub zu seinem traditionellen Termin einfand. Ehrungen der runden Geburtstage im abgelaufenen Jahr standen zu Beginn auf der Tagesordnung. Wie in jedem Jahr erwartete die Mitglieder und ihre Partnerinnen anschließend nicht nur die Speisekarte des Hauses. In einem unterhaltsamen Rahmenprogramm produzierten sich Rolf Kussel, Hannelore Schlüter, Gisela Ehlebracht, Werner Klöckner, Wilfried Kurth mit amüsanten Texten und sogar schauspielerischen Einlagen: vom Gruitener Plattdeutsch über Heinz Erhardt bis hin zur mimischen Darstellung zweier Männer im "berauschten" Zustand am Kneipentisch. Ein äußerst geselliger, amüsanter Abend! Eigentlich typisch für diesen Club der Amateurfilmer.

VollbildWeiterPlayZurück

Mitgliederversammlung 2016
18.05.2016
Das Pflichtprogramm für jeden Verein ist die jährliche Versammlung aller Mitglieder mit dem Rechenschaftsbericht des Kassierers, dem die Kassenprüfer in die Bücher geschaut haben sowie den turnusmäßigen Wahlen des Vorstandes. Dass die Besucher dieses Termins in nahezu der gleichen Zahl wie bei den vierzehntägigen Treffen in Haus Horst auftreten, spricht für die enge und freundschaftliche Gemeinschaft des FCH. Der feiert übrigens in diesem Jahr das 10jährige Bestehen, welches beim traditionellen Jahrestreffen im Juni zum Thema wird. Apropos Wahl: "Never change a winning team". So bilden Uwe Nuthmann, Werner Klöckner und Wilfried Kurth weiterhin das führende Trio. Ihren Aufgaben treu bleiben auch Schriftführer Erich Creutz und Medienreferentin Hannelore Schlüter. Als neue Kassenprüfer wählte die Versammlung Heinz Scholle und Rolf Kussel.

Foto-Arbeiten von Sigrid Nothmann
Januar 2016
Während sich der FCH-Vorsitzende mit bewegten Bildern beschäftigt, liegt das Interesse von Ehefrau Sigrid beim Arbeiten mit dem Fotoapparat. Nicht knipsen will sie, sondern fotografieren mit dem geschulten Blick fürs passende Objekt im richtigen Moment. Neben der Leitung der Fotogruppe des FCH engagiert sie sich auch in der Fotogruppe der AGNU (Arbeitsgemeinschaft Natur und Umwelt) in Haan. Im Jahr 2015 konnte man ihre Bilder im Rahmen einer Ausstellung der AGNU in der Alten Pumpstation am Haaner Bahnhof sehen. Anfang 2016 gestaltete Sigrid Nothmann im Foyer des Hildener Wohnstiftes Haus Horst eine eigene Austellung. "Horster Impressionen" lautete der Titel mit eindrucksvollen Fotos aus der Parkanlage bei Tag und Nacht. Da kann man sich nur noch auf die nächste Vernissage freuen ....


VollbildWeiterPlayZurück

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü